Urbach2024-03-19T14:17:47+00:00

PROJEKT

ZUKUNFT DER WÄRMEVERSORGUNG: URBACH ARBEITET AN KOMMUNALEM WÄRMEPLAN

Urbach Luftbild

DAS PROJEKT

Kommunale Wärmeplanung in Urbach

Die Gemeinde Urbach hat die Notwendigkeit einer nachhaltigen und klimaneutralen Wärmeversorgung erkannt. In enger Zusammenarbeit mit den benachbarten Gemeinden Remshalden, Winterbach und Kernen wird ein umfassender Wärmeplan entwickelt, der als Leitfaden für zukünftige klimafreundliche Projekte dient.

Alle vier Gemeinden sind Gesellschafter des regionalen Energieversorgers Remstalwerk GmbH & Co. KG, mit Sitz in Remshalden-Grunbach. Auf dieser soliden Basis der Zusammenarbeit wurde der Prozess der kommunalen Wärmeplanung in allen vier Gemeinden zeitlich und fachlich koordiniert vorbereitet und gestartet. Diese Art der Koordinierung wird auch zukünftig Bestandteil des Prozesses sein, um durch Synergien und gegenseitige Lerneffekte den größtmöglichen Nutzen für alle Beteiligten zu erzielen.

DAS ZIEL

Den Weg in die Klimaneutralität ebnen

Das übergeordnete Ziel ist die Verwirklichung eines klimaneutralen Gebäudebestandes bis zum Jahr 2040, wie es im Klimaschutz- und Klimawandelanpassungsgesetz Baden-Württemberg festgelegt ist. Durch den Wärmeplan sollen fundierte Handlungsoptionen entwickelt werden, die es Urbach ermöglichen, die Wärmeversorgung bis 2040 vollständig klimaneutral zu gestalten.

Urbach beabsichtigt zudem, diesen Vorgaben nicht nur zu entsprechen, sondern sie als Sprungbrett für innovative, interkommunale Projekte zu nutzen. Hierzu zählen etwa gemeinsam entwickelte Strategien im Bereich der klimaneutralen Wärmeversorgung oder der Ausbau von erneuerbaren Energien, die interkommunal genutzt werden können.

Digitaler Wärmeplan mit greenventory
RES Logo

UNSERE PARTNER

Zusammenarbeit mit Rationelle Energie Süd GmbH (RES)

Partner in diesem ambitionierten Vorhaben ist die Rationelle Energie Süd GmbH (RES). RES übernimmt hierbei die Führung sowie das Projektmanagement, was die Planung und Umsetzung des Projekts auf eine professionelle Basis stellt. Unterstützt von greenventory ermöglicht die enge Abstimmung mit RES eine fundierte Datengrundlage für kommunale Projekte und trägt zur Effizienz des Gesamtvorhabens bei. Gleichzeitig profitiert die Gemeinde von den Erfahrungen und dem breiten Netzwerk, das RES in die Partnerschaft einbringt. Durch diese Kollaboration sind sowohl technische Expertise als auch eine effiziente Projektumsetzung gewährleistet.

Presseartikel2023-10-16T12:59:07+00:00
Dokumente und Web-Links2023-05-17T06:26:34+00:00

Bei der kommunalen Wärmeplanung sind wir auf die Bereitstellung der relevanten Energiedaten von Energieversorger, Bezirksschornsteinfeger, Industrie/Gewerbe sowie der Kommune angewiesen. Sie gehören zu einer der Zielgruppen und möchten gerne Daten übermitteln? Dies gelingt einfach über unsere Datenbereitstellungsseite:

Go to Top